Hohenlohe-Franken
Heimatmuseum
LAUDA-
KÖNIGSHOFEN

97922 Lauda-Königshofen, Rathausstraße 25.

Telefon 0 93 43 / 45 17, oder Stadtverwaltung, 

Telefon 0 93 43 / 5 01 - 1 28.

Internet: www.lauda-koenigshofen.de

E-Mail: tourist.info@lauda-koenigshofen.de
Öffnungszeiten: 

April bis Oktober, sonn- und feiertags 15.00 bis 17.00 Uhr. Gruppen nach vorheriger Anmeldung (Ingo Hauer, Eichenweg 1,
Telefon 09343 / 45 17).

Geschichte: 

In einem Weinbauernhaus aus der Renaissance-Zeit (erbaut 1551), Geburtshaus des Reformators der Landwirtschaft Frankens, Dr. Philipp Adam Ulrich, ist das Heimatmuseum der Stadt Lauda-Königshofen, mit 20 Räumen auf vier Stockwerken, eingerichtet. 

Präsentation:

Das Erdgeschoß zeigt den ursprünglichen Kelterraum, die Bauernküche mit großem Backofen, mit Kupfer- und Holzgeschirr; die Wohnstube mit ihrer alten Stuckdecke, mit Rhöntisch und Bauernschrank gewährt Einblick in vergangene bäuerlich-bürgerliche Wohnkultur, ebenso das Schlafzimmer. 
Eine Barockstiege führt hinauf in den 1. Stock zur Zunftstube mit alten Zunftzeichen verschiedener Berufe, mit Schmiedearbeiten und Schlössern. Weitere Räume widmen sich wichtigen Stationen der Stadtgeschichte. Dazu gehören ein Eisenbahnraum und die Heimatstube der Karpaten- und Sudetendeutschen. Auch bedeutende Laudaer Persönlichkeiten werden berücksichtigt (Fürstbischof Gottfried von Aschhausen, Philipp Adam Ulrich, der sich um die Landwirtschaft Frankens besondere Verdienste erworben hat; Johann Martin Schleyer, der Erfinder der Weltsprache „Volapük"). Ein großes Schulzimmer schließt den Rundgang auf diesem Stockwerk ab. Die Handwerkerstuben im 2. Obergeschoß bieten dem Besucher eine Fülle von Gerätschaften aus verschiedenen Berufen; der Dachboden zeigt vielerlei landwirtschaftliche Geräte und einen Raum mit bäuerlichem Himmelbett und Trachtenpuppen.
Eingerichtet ist eine Heimatstube der Karpaten- und Sudetendeutschen.

Quellen: Stadtverwaltung Lauda; Prospekt.


 

 
Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de