Hohenlohe-Franken
Musem der Stadt Lauffen im Klosterhof
LAUFFEN AM NECKAR

74348 Lauffen am Neckar, Klosterhof 4

Telefon: 07133 / 12222 oder 5865

Öffnungszeiten:

Geöffnet März bis Oktober Samstag und Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr; November bis Februar Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Geschichte:

Ehemalige Klosterkriche, 1923 aus Trümmern wieder aufgebaut. Sie diente u. a. als Turnhalle, Versammlungsraum, Stadthalle, Lagerschuppen. Von 1954 bis 1984 war das Gebäude Kirche der katholischen Kirchengemeinde. 1985 richtete die Stadt Lauffen das Museum ein.

Präsentation:

Im Museum vereint sind drei Sammlungskomplexe: Vor- und Frühgeschichte, Erdgeschichte und Hölderlinzimmer. Zu den archäologischen Funden gehören Keramiken, Werkzeuge aus Stein, Knochen und Metall sowie Schmuck aus verschiedenen Epochen der Vorgeschichte. Aus römischer Zeit stammen unter anderem ein Merkurrelief, Keramik, Schmuck und Arbeitsgerät. Diese Exponate werden ergänzt von der Rekonstruktion eines Dachaussschnitts und einer Heizanlage aus Originalbauteilen. Die erdgeschichtliche Abteilung zeigt vorwiegend Fossilien aus dem Muschelkalkmeer der Triaszeit, darunter die Funde der "Neckarwestheimer Seelilienbank". Das Hölderlinzimmer dokumentiert die Wohnungen der Familie Hölderlin in Lauffen und erinnert daran, dass der Dichter Friedrich Hölderlin am 20. März 1770 in Lauffen geboren wurde.

Quellen: Gemeindeverwaltung, Prospekt.

 
Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de