Hohenlohe-Franken

Jagdmuseum im Schloß Niederstetten

NIEDERSTETTEN

97996 Niederstetten, 

Schloß Haltenbergstetten.

Telefon 0 79 32 / 4 72.

Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Oktober samstags und sonntags 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr. Gruppen auch wochentags nach Anmeldung.

Geschichte:

Die Burg Haltenbergstetten, im Vorbachtal über der Stadt Niederstetten gelegen, war im 13. Jahrhundert im Besitz der Herren von Hohenlohe-Brauneck. Sie wurde im 16. Jahrhundert und später zu einem Schloß umgebaut und erweitert. Es wird bewohnt von der Familie des Fürsten zu Hohenlohe-Jagstberg. Seit 1976 befindet sich in ebenerdigen Räumen des Ost- und Westflügels ein Jagdmuseum, in dem über 2000 Einzelstücke ausgestellt werden.

Präsentation:

Gezeigt werden fast sämtliche europäischen Wildarten. Bemerkenswert sind die Sammlungen einheimischer und exotischer Vogelarten sowie vieler Schmetterlingsarten. Ein Teil des Ausstellungsgutes wird in Lebensbildern präsentiert. Eine eigene Abteilung bilden die exotischen Großwildarten, von denen Trophäen des Löwen und Leoparden, des Nashorns, Büffels und Elefanten zu finden sind. 
Ältere Teile der Sammlungen stammen aus dem früheren Naturalienkabinett im Schloß Kirchberg/Jagst und haben hier ihre sinnvolle Aufstellung gefunden.

Quelle: Prospekt.


 

 

 
Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de