Hohenlohe-Franken

Schulmuseum Obersulm- Weiler

Stiftung Brehm: Sammlung zur Kulturgeschichte der Schule

OBERSULM-WEILER

Informationen: Gemeinde Obersulm    74182 0bersulm, Bernhardstraße 1
Telefon: 071 30/28-114 Fax: 071 30/28-119
Internet: www.obersulm.de 
e-mail:  gemeinde@obersulm.de
Öffnungszeiten:

Von Ostersonntag bis
3. Advent jeweils sonntags von
14.00 - 17.00 Uhr sowie an
verschiedenen Feiertagen,
Gruppenführung nach
Vereinbarung (ganzjährig).

Geschichte:

Nach großzügiger Erweiterung im Jahr 2003 ist das Schulmuseum in Obersulm-Weiler das größte seiner Art in Baden-Württemberg. Nachdem das alte Schulgebäude von 1791 und das danebenliegende Gebäude, die ehemalige „Sonne“ aus dem 15. Jahrhundert, durch einen Zwischenbau verbunden wurden, präsentiert sich das Schulmuseum nun auf vier Etagen. 

Präsentation:

Es dokumentiert die Entwicklung der Schulgeschichte aus sechs Jahrhunderten. In der alten Schulstube finden sich Schulinventar und Unterrichtsmaterialien aus der Zeit von 1850 bis 1930. Außerdem sind eine alte Schulmeisterwohnung und ein historischer Kaufladen zu besichtigen. Eine Bürgermeisteramtsstube (1900), eine Registratur (1800), eine Sonntagsschule, Kleinkinderschule und Gewerbeschule liefern darüber hinaus ein erweitertes Bild des Schullebens verschiedener Epochen. Des weiteren werden Themen wie „Schule und Hygiene“, „Turnen“, „Schulküche und Schulspeisung“, „Die Rolle der Frau im Schuldienst“ sowie die „Wäschepflege“ und die „Nebenberufe des Schulmeisters im 18. und 19. Jahrhunderts“ aufgegriffen.

Quellen: Gemeindeverwaltung Obersulm, Prospekt.


 

 

Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de