Hohenlohe-Franken

St. Peter- und Paul-Kirche

ROTHENBURG OB DER TAUBER - DETWANG

91541 Rothenburg o.d.T., 

Karlstadtstraße 3.

Ev. Pfarramt Detwang,

Telefon: 0 98 61 / 55 24, 

Fax 0 98 61 / 55 39.

Internet: www.rothenburg.de/stpeter/

Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Mai 8.30 bis 12.00 Uhr, 13.30 bis 17.00 Uhr. 1. Juni bis 14. September 8.30 - 12.00 Uhr, 13.30 bis 18.00 Uhr, 15. September bis 31. Oktober 8.30 bis 12.00 Uhr, 13.30 bis 17.00 Uhr, 
1. November bis 31. März 10.00 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr (in dieser Zeit montags geschlossen).

Führungen:
nach Vereinbarung.

Geschichte:

In dem von einer Mauer umgebenen Friedhof nahe der Tauber steht die St. Peter und Paul geweihte (968) Chorturmkirche, eine Stiftung des Edelfreien Reinger. Sie war 1142 im Besitz des Würzburger Stiftes Neumünster und ab 1258 dem Deutschen Orden unterstellt. 1544 wurde die Reformation eingeführt. Turm und Langhaus sind einheitlich als romanischer Bau (um 1170) entstanden, die Sakristei und die lettnerartige Arkadenstellung stammen aus gotischer Zeit. 1767 wurde dem Turm ein Geschoß aufgesetzt. 

Präsentation:

In dem vom klar gegliederten Turm überbauten Chorgewölbe befinden sich romanische Freskengemälde (vier Evangelisten, um 1300). Drei gotische Arkaden bilden den Übergang ins flachgedeckte Langhaus. 
Das wertvollste Kleinod der Kirche, ein Heilig-Kreuz-Altar (um 1510) von Tilman Riemenschneider, stammt aus der abgebrochenen Michaelskapelle bei St. Jakob, von wo es 1653/54 nach Detwang verbracht wurde. Im Schrein der Gekreuzigte zwischen zwei Gruppen - links Johannes, Maria, rechts Gruppe der Soldaten mit vornehmen Vertretern des Judentums; auf den Flügeln Reliefs mit Christus im Gebet am Ölberg sowie mit dem Auferstandenen am Grab. Im Querschiff zwei Seitenaltäre (15./16.Jahrhundert), doch nicht mehr ursprünglich. Ferner ein Reliquienkreuz (um 1000). 
Am Beinhaus (Karner am Kirchturm) eine selten anzutreffende gotische Totenleuchte aus Stein.

Quellen: Stadtverwaltung Rothenburg/Tauber; Prospekt.


 
Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de