Hohenlohe-Franken
Jüdische Gedenkstätte und ehemalige Synaogoge
WALLHAUSEN-MICHELBACH A. D. LÜCKE

74599 Wallhausen-Michelbach 
an der Lücke, Judengasse

Auskunft:
Gemeindeverwaltung 
74599 Wallhausen, Seestraße 2
Telefon: 07955 / 9381-0
Fax: 07955 / 9381-26

rathaus@gemeinde-wallhausen.de
www.gemeinde-wallhausen.de

Förderverein Synagoge Michelbach, Pfarramt Hengstfeld, 
74599 Wallhausen, 
Telefon 07955 / 2246.

Öffnungszeiten:

Geöffnet nach Vereinbarung (auch Führungen), Telefon: 07955 / 3242 oder 07955 /2239.

Geschichte:

Die Synagoge in Michelbach an der Lücke ist eines der ältesten heute noch erhaltenen jüdischen Gotteshäuser in Württemberg. Sie blieb in der Reichsprogromnacht 1938 unzerstört. Gegen nde des Zwiten Weltkrieges wurde sie als Mnitionsdepot und Lagerraum mißbraucht, die Inneneinrichtung vernichtet. 1983/84 wurde sie grundlegend restauriert. Sie dient jetzt als Museum und Gedenkkstätte.

Präsentation:

In der Dauerausstellung wird schwerpunktmäßig die regionale Geschichte der Juden in Württembergisch Franken im 19. und 20. Jahrhundert behandelt. Als historische Rarität  beherbergt die Synagoge eine Auswahl der Genisa, eines "Bücherfriedhofs" mit hebräischen Druckfragmenten religiösen Inhalts aus der Zeit um 1800.
Am Ortsausgang befindet sich der jüdische Friedhof von Michelbach.

Quellen: Gemeindeverwaltung; Prospekt.

 
 
Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de