Hohenlohe-Franken

Kernerhaus - Museum

WEINSBERG

74189 Weinsberg, Öhringer Straße 

Telefon/Fax: 0 71 34 / 25 53 

Internet: www.weinsberg.de

e-mail: stadt@weinsberg.de

Öffnungszeiten:

Geöffnet: Dienstag bis Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr.
Geschlossen: Montag und am 1. Sonntag im Monat.

Geschichte:

Das Haus wurde von Justinus Kerner (1786-1862), Arzt und Dichter, im Jahre 1822 am Fuße des Burgbergs erbaut. 
Vorbildlich geführt von seiner Frau, dem "Rickele", eine der bekanntesten Frauengestalten der Schwäbischen Romantik, bildete das Kernerhaus den Mittelpunkt eines großen Freundeskreises.
In dem gastfreundlichen Haus gaben sich Personen verschiedenster sozialer Schichten, Angehörige des Adels ebenso wie einfache Leute, ein Stelldichein. Vor allem aber sind die Dichterfreunde Justinus Kerners zu erwähnen: Ludwig Uhland, Gustav Schwab, Nikolaus Lenau, Varnhagen von Ense, Karl Mayer, Graf Alexander v. Württemberg, Emanuel Geibel, Eduard Mörike, Wilhelm Müller, Ludwig Tieck usw. Viele Besuche galten auch namhaften Patienten Kerners, wie z. B. Friederike Hauffe, genannt "Seherin von Prevorst". 

Präsentation:

Das Kernerhaus wurde im Jahre 1907 vom Justinus-Kerner-Verein (1905 gegründet) aus dem Nachlass des Sohnes, Theobald Kerner, käuflich erworben. Es gehört neben dem Schiller-Nationalmuseum Marbach a.N. zu den bedeutensten Museen der Schwäbischen Romantik und ist eines der wenigen Dichterhäuser im deutschsprachigen Raum überhaupt, das durch seine Originalausstattung noch ursprüngliche Atmosphäre ausstrahlt und ein Stück Wohnkultur des 19. Jahrhunderts vermittelt.

Quelle: Stadtverwaltung Weinsberg.


 

 

Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de