Hohenlohe-Franken

Bauspar-Museum im 

Georg Kropp Haus

WÜSTENROT

Haller Straße 3, 71543 Wüstenrot 

Kontakt:
Bürgermeisteramt Wüstenrot, 
Eichwaldstraße 19, 71543 Wüstenrot

Telefon: 0 79 45 / 91 99-20 und              0 71 41 / 162820

Fax: 0 79 45 / 91 99-60

Internet: www.wuestenrot4u.de

e-mail: info@gemeinde-wuestenrot.de

Öffnungszeiten:

1. Mai bis 30. September an jedem Sonn- und Feiertag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Gruppenführungen nach Vereinbarung auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Geschichte:

Die erste deutsche Bausparkasse wurde in Wüstenrot ins Leben gerufen. Der ehemalige Drogist und spätere Publizist Georg Kropp (1865 - 1943) gründete 1921 den Verein "Gemeinschaft der Freunde", der 1924 seine Tätigkeit als Bausparkasse aufnahm. Die Idee des eigenheim-orientierten Zwecksparens hatte Kropp zuvor in seiner 1920 veröffentlichten Schrift "Aus Armut zum Wohlstand" beschrieben.
Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert (als heimat- und kulturgeschichtliches Baudenkmal ausgewiesen), das Georg Kropp mit seiner Familie seit 1920 bewohnte und in dem die Bausparkasse GdF ihre Arbeit aufnahm und von wo aus auch der berühmt gewordene Aufruf "Jeder Familie ihr Eigenheim" in alle Ecken Deutschlands und später auch nach Österreich ausging.
Seit 1984 war hier eine Gedenkstätte eingerichtet, die 1996 zum Bauspar-Museum erweitert wurde.

Präsentation:

Dokumenten zu Leben und Werk Georg Kropps und zur Gründung der Bausparkasse Wüstenrot ist die Ausstellung der Entstehung und Verbreitung des Bausparwesens im allgemeinen gewidmet.

Quelle: Gemeindeverwaltung Wüstenrot.


 

 
 
Sitemap
Museen
Hohenlohe-Franken
Informationen
© by Wettin-Verlag - Werner M. Dienel - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@wettin-verlag.de